Corona Zahlen des Landratsamtes Traunstein genauer betrachtet


Mit Beginn der sogenannten "Corona Krise" hat man beim Landratsamt Traunstein begonnen, regelmäßig aktuelle Corona Zahlen zu veröffentlichen.

Corona Fallzahlen Landratsamt Traunstein
Screenshot Corona Fallzahlen vom Landratsamt Traunstein, hier zum Beispiel 1. Mai 2020


Auf einer übersichtlich gestalteten Seite gibt man in in kurzer Form an wie viele Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Staatlichen Gesundheitsamtes Traunstein bisher insgesamt aufgetreten sind, wie viele Geheilte und wie viele Verstorbene Patienten verzeichnet wurden.

Man achtet in der Formulierung der aktuellen Todesmeldungen sogar auf eine genaue Formulierung, indem man nicht behauptet dass die Verstorbenen AN einer COVID-10-Infektion verstorben sind sondern teilt nur mit dass bei den Todesfällen AUCH eine COVID-19-Infektion diagnostiziert worden ist.

Bei der Angabe der gesamt ermittelten Corona-Fälle weist man in den Hinweisen am Ende der Seite auf die Zählweise folgendermaßen hin:

"Bestätigte Fälle: Summe aller jemals gemeldeten Infektionen im Gemeindegebiet. Dazu zählen auch Personen, die wieder gesund und virenfrei sind. Die Zahl kann nur steigen, von ihr wird nichts abgezogen."

Das ist zwar klar formuliert, aber nicht besonders übersichtlich und erschwert somit den Überblick über den Infektionsverlauf und kann sogar zu irreführenden Aussagen führen wie ich gleich noch darlegen werde.

Wichtig sind aber auch Dinge die vom Landratsamt Traunstein nicht erwähnt werden.

1. So wird mit keinem Wort erwähnt dass der von dem bekannten Virologen Drosten und seinem Forscherteam im Januar 2020 bereitgestellte SARS-CoV-2 Test noch gar nicht zertifiziert ist. Dies war in der kürze der Zeit wohl auch gar nicht durchführbar, man sollte aber im Sinne einer seriösen journalistischen Praxis stets deutlich darauf hinweisen, auch weil man immer wieder liest dass dieser Test hohe falsch positive Ergebnisse ergeben kann. Genaueres zu solchen Tests erfahren Sie unter [1].

2. Die Corona Fallzahlen werden nicht mit der Anzahl der Tests in Verbindung gesetzt. Dabei dürfte jedem Schulkind klar sein: Wenn man mehr Tests durchführt dann erhält man auch mehr positive Testergebnisse. Das Landratsamt veröffentlich die Anzahl der Tests nicht - somit stellen diese Fallzahlen lediglich eine diffuse Information dar.

Am 28.4.2020 veröffentlichte man dann, fast folgerichtig, folgende irreführende Grafik:

Screenshot Grafik Corona Fallzahlen Landkreis Traunstein vom 28.4.2020
Screenshot Grafik Corona Fallzahlen Landkreis Traunstein vom 28.4.2020


Auf dieser Grafik zeigt die obere dunkelblaue Linie, wie oben bereits erwähnt, "die Summe aller jemals gemeldeten Infektionen[..] Die Zahl kann nur steigen, von ihr wird nichts mehr abgezogen." Diese stetig weitgehend linear ansteigende Kurve impliziert auf den ersten Blick eine weiterhin ansteigende Infektionsrate im Landkreis - tatsächlich war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung längst das Gegenteil der Fall. Auch immer weniger auftretende neue Fälle führen bei dieser Art der Darstellung stets zu einem Ansteigen der Kurve. Selbst wenn keine neuen Fälle mehr dazu kommen bleibt der Graph bestenfalls flach, abfallen wird er nie. Diese Grafik stellt also eine grobe Verfälschung der Situation im Landkreis dar.

Die Berichterstattung des Traunsteiner Landratsamtes wäre eigentlich (wäre er nicht ein zahnloser Tiger) ein Fall für den Deutschen Presserat. Dort heisst es im Pressekodex bei Punkt 14. Medizin-Berichterstattung:
Bei medizinischen Themen ist eine unangemessene sensationelle Darstellung zu vermeiden, die Hoffnungen oder Befürchtungen beim Leser erwecken könnten. [..]


Zu [1]:
Eine gute Beschreibung wie PCR Tests funktionieren finden Sie hier:
https://www.youtube.com/watch?v=ThG_02miq-4


Beliebte Posts aus diesem Blog

Schildbürgerstreich Heilig Geist Steg Traunstein

Plakate zum Bürgerentscheid über die Landesgartenschau Traunstein 2022

Fridays4Future Demo am 20. September 2019 in Traunstein