Posts

Posts mit dem Label "Corona" werden angezeigt.

Corona Maßnahmen Veranstaltung am 28.11.2020

Bild
Am Samstag den 28. November 2020 fand die 13. Info-Veranstaltung der Corona - Massnahmen Kritiker auf dem Traunsteiner Stadtplatz statt. Die Bundespolizei war diesmal, wenn ich richtig gezählt habe, nur mit ca. 9 Einsatzfahrzeugen vor Ort (nicht mit 11 wie 2 Wochen zuvor). Am Gesundheitsamt und am Landratsamt waren keine Fahrzeuge postiert.  Bei der Polizeidirektion Traunstein in der Eugen Rosner Straße waren für einen Samstag Nachmittag recht viele Mitarbeiter im Dienst. Parkplatz bei der Polizeidirektion Traunstein am Samstag, 28.11.2020 gegen 14 Uhr Bundespolizei vor der Polizeidirektion Traunstein am Samstag, 28.11.2020 gegen 14 Uhr Bundespolizei auf dem Weg zur Corona-Massnahmen Kundgebung am Samstag, 28.11.2020 gegen 14 Uhr 15 auf der Herzog Friedrich Straße Auf dem Weg in die Innenstadt ist mir dieses Plakat an der Herzog Friedrich Straße aufgefallen, auf dem dazu aufgerufen wird sich gegen Grippe impfen zu lassen. Impfung gegen Grippe: Ein Plakat an der Herzog-Friedrich Straße 

Corona Zahlen des Landratsamtes Traunstein genauer betrachtet

Bild
Mit Beginn der sogenannten "Corona Krise" hat man beim Landratsamt Traunstein begonnen, regelmäßig aktuelle Corona Zahlen zu veröffentlichen. Screenshot Corona Fallzahlen vom Landratsamt Traunstein, hier zum Beispiel 1. Mai 2020 Auf einer übersichtlich gestalteten Seite gibt man in in kurzer Form an wie viele Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Staatlichen Gesundheitsamtes Traunstein bisher insgesamt aufgetreten sind, wie viele Geheilte und wie viele Verstorbene Patienten verzeichnet wurden. Man achtet in der Formulierung der aktuellen Todesmeldungen sogar auf eine genaue Formulierung, indem man nicht behauptet dass die Verstorbenen AN einer COVID-10-Infektion verstorben sind sondern teilt nur mit dass bei den Todesfällen AUCH eine COVID-19-Infektion diagnostiziert worden ist. Bei der Angabe der gesamt ermittelten Corona-Fälle weist man in den Hinweisen am Ende der Seite auf die Zählweise folgendermaßen hin: "Bestätigte Fälle: Summe aller jemals geme

Ein Reisebericht aus Taiwan in Corona-Zeiten

Bild
Ein Reisebericht eines Redakteurs einer bekannten Computerzeitschrift zeigt, wie man mit der sogenannten Corona Pandemie umgehen kann wenn man in einem Staat mit einer kompetenten Regierung lebt. Der Autor hat zusammen mit seiner Frau (sie ist Taiwanesin) vom 6. März 2020 bis 15. März 2020 eine Reise nach Taiwan unternommen und berichtet, wie man in Taiwan mit dem Problem umgeht - ganz ohne Geschäftsschliessungen und Einschränkung der Bürgerrechte. Taiwan Quelle: Wikipedia, CIA World Factbook Taiwan hat am 14.4.2020 laut Johns Hopkins University nur 393 Corona-Infizierte, Deutschland 130.000, Bayern 33.000 laut RKI. [1] Vorweg einige Infos zu Taiwan: In Taiwan leben fast doppelt so viele Einwohner (23,5 Mill.) wie in Bayern (13 Mill.) auf einer Fläche die nur halb so groß ist wie diejenige Bayerns. Hier der Link zum Reisebericht von c't Redakteur Georg Schnurer, Lesezeit ca. 5 - 7 Minuten: https://www.heise.de/ct/artikel/Ein-Reisebericht-aus-Taiwan-in-Corona-Zeiten-4

Corona - Wie solidarisch zeigen sich die Traunsteiner Ämter und Behörden?

Bild
Die sogenannte "Corona Krise" hat uns in diesen Wochen alle fest im Griff. Bundeskanzlerin Merkel sagte  in Ihrer Fernseh-Ansprache vom 18.3.2020 unter anderem: "[..]Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst. Seit der Deutschen Einheit, nein, seit dem Zweiten Weltkrieg gab es keine Herausforderung an unser Land mehr, bei der es so sehr auf unser gemeinsames solidarisches Handeln ankommt. [..]" Ob die Einschätzungen der Kanzlerin richtig waren wird sich zeigen, in der Zwischenzeit wurden staatlicherseits aber Fakten geschaffen und man kann behaupten dass wir jetzt alle in einer Krise stecken. Wie aber haben sich in dieser Situation  die "staatstragenden Institutionen", also die Ämter und Behörden hier in Traunstein verhalten? Wie solidarisch haben diese sich gezeigt? Um das herauszufinden habe ich Anfang April 2020 einigen Ämtern vor Ort einen Besuch abgestattet: Am Amt für Kinder, Jugend und Familie in der Katharinenstraße werden Besucher folgendermas